Ingeborg Zaunitzer-Haase

Nichts wie weg

Ingeborg Zaunitzer-Haase erlebte das Kriegsende 1945 im thüringischen Apolda – hierhin war sie mit ihrer Schule während der Bombenangriffe auf die Heimatstadt Solingen gebracht worden. Das Mädchen und seine Mutter freuten sich sehr über die Ankunft der Amerikaner - als jedoch die Sowjets die Amerikaner als Besatzungsmacht ablösten, flüchteten sie mit einem Pferdewagen in Richtung Heimat.

Geburtsjahr
1929
Weitere Zeitzeugen 193 Videos
Top