Wolfgang Nossen

Von polnischen Soldaten zur Zwangsarbeit verpflichtet

Wolfgang Nossen ist der älteste Sohn einer jüdischen Familie in Breslau (heute Wroclaw). Er, seine Mutter und seine drei Schwestern gehören zu den wenigen Menschen jüdischen Glaubens, die bis zum Kriegsende in der Stadt überleben. Nach der Besatzung der Stadt durch sowjetische Truppen und die "Polnische Volksarmee" Anfang Mai 1945, verpflichten polnische Soldaten ihn und andere Deutsche zu zwangsarbeiten.

Zeitzeuge
Wolfgang Nossen
Geburtsjahr
1931
Weitere Zeitzeugen 192 Videos
Top