Lydia Hoffmann

Schwieriger Neustart

Die Tadschikin Lydia Hoffmann hatte einen schweren Start in der Bundesrepublik. Ihre Familie erhielt zwar schnell eine neue Wohnung, aber der "Papierkram" der Behörden schien endlos. Auch fand die in der Sowjetunion ausgebildete Russischlehrerin nicht gleich eine adäquate Arbeitsstelle in Hameln.

Zeitzeuge
Lydia Hoffmann
Geburtsjahr
1951
Weitere Zeitzeugen 206 Videos
Top