Joachim Schulte

Kampf den "Rosa Listen"

Joachim Schulte spricht über die Diskriminierung von Homosexuellen in der Bundesrepublik. Gängige Praxis waren noch Anfang der 80er Jahre sogenannte "Rosa Listen", die die Daten männlicher Homosexueller erfassten, um die Verfolgung nach § 175 StGB zu erleichtern. Der Paragraph stellte sexuelle Handlungen unter Männern unter Strafe. Ab 1969 kam es zwar zu einer Liberalisierung des Gesetzes, abgeschafft wurde der Paragraph jedoch erst 1994.

Zeitzeuge
Joachim Schulte
Geburtsjahr
1954
Weitere Zeitzeugen 160 Videos
Top