Johannes Gayda

"Hass muss ein Ende haben"

Der Oberschlesier Johannes Gayda lebt seit Ende der 50er Jahre in der Bundesrepublik. Als seine Heimat bezeichnet er jedoch seine Geburtsstadt Beuthen (heute Bytom). Um den historisch verursachten "Hass" auf beiden Seiten zu beenden, setzte er sich schon früh für die Versöhnung zwischen Polen und Deutschland ein. Sein Engagement wurde schließlich mit der Städtepartnerschaft zwischen Recklinghausen und Bytom (früher Beuthen) gekrönt.

Zeitzeuge
Johannes Gayda
Geburtsjahr
1930
Weitere Zeitzeugen 145 Videos
Top