Rudolf Wenk

Hilfe für Flüchtlinge

Rudolf Wenk versorgte als zehnjähriger Pimpf Flüchtlinge, die 1944 aus dem Osten in seinen Heimatort Meißen kamen. Er beschreibt, wie ausgehungert die Flüchtlinge waren und wie er ihnen half.

Zeitzeuge
Rudolf Wenk
Geburtsjahr
1934
Weitere Zeitzeugen 75 Videos
Top