1950

Die Heimkehr der Zehntausend

Im September 1955 macht sich Bundeskanzler Konrad Adenauer auf den Weg nach Moskau. Für die Bonner Regierung ein Besuch in der "Höhle des Löwen". Die Sowjetunion ist für den Westen der mächtigste Gegner im Kalten Krieg. Doch beide Seiten sind bereit zu verhandeln. Die Sowjets wollen diplomatische Beziehungen - ohne Vorbedingungen. Adenauer aber stellt sie: Zehn Jahre nach dem Krieg fordert er die Heimkehr der letzten deutschen Kriegsgefangenen.

Weitere Zeitzeugen 54 Videos
Top