Kerstin Schön

Durch den Hintereingang

Die DDR-Ärztin Kerstin Schön war seit den 80er Jahren in verschiedenen oppositionellen Kreisen aktiv. Um die weitere Vernichtung der Stasi-Akten zu verhindern, beschloss sie zusammen mit anderen Oppositionellen am 4. Dezember 1989 die Stasi-Bezirksverwaltung in Erfurt zu besetzen. Schön beschreibt die sich überschlagenden Ereignisse und erklärt, warum sie ihr Ziel nicht erreichen konnten.

Zeitzeuge
Kerstin Schön
Geburtsjahr
1957
Weitere Zeitzeugen 216 Videos
Top