Gerd Sommerlatte

"Wo soll es schon hingehen?"

Der 1961 in den Westen geflohene Volkspolizist Gerd Sommerlatte wurde noch im selben Jahr vom MfS entführt und wenige Monate später zu zehn Jahren Zuchthaus verurteilt. Nach vier Jahren Haft in Berlin und Brandenburg an der Havel kam er überraschend wieder in die Stasi-Untersuchungshaftanstalt in die Magdalenenstraße. Dort nahm Sommerlatte ein Angebot an, das er nicht ablehnen konnte und ihm die Freiheit schenkte.

Zeitzeuge
Gerd Sommerlatte
Geburtsjahr
1943
Weitere Zeitzeugen 386 Videos
Einführung 1 Video
Top