Günter Stoppa

Privileg im Ruhrgebiet

Der 13-jährige Günter Stoppa erlebte das Kriegsende in einem Kinderlandverschickungslager im niederbayrischen Zwiesel. Auf Umwegen kam er wieder in seine Heimatstadt Essen. Stoppa erklärt, warum er und seine Familie in der Nachkriegszeit keinen Hunger leiden mussten.

Zeitzeuge
Günter Stoppa
Geburtsjahr
1932
Weitere Zeitzeugen 157 Videos
Top