Hans-Joachim Pirnay

Menschenschmuggel im Grenzgebiet

Hans-Joachim Pirnay erlebte das Kriegsende als 14-jähriger Flüchtling in Grün (heute Doubrava) im Sudetenland. Um sich und seine Familie zu versorgen, begann er, Menschen über die tschechisch-sächsische Grenze zu schleusen. Viele seiner Kunden waren Deutsche, die vorher in der NS-Verwaltung der vor dem Krieg annektierten tschechischen Gebiete gearbeitet hatten.

Geburtsjahr
1930
Weitere Zeitzeugen 157 Videos
Top