Heinz Pahl

Leben im Osten - Arbeiten im Westen

Heinz Pahl arbeitete 1953 als Putzer auf der Großbaustelle "Block 40" an der Weberwiese in Ost-Berlin. Als die SED-Führung im Juni eine zehnprozentige Erhöhung der Arbeitsnormen durchsetzen wollte, gingen er und die anderen Bauarbeiter in Generalstreik, der sich am 17. Juni zum Volksaufstand ausweitete und vom sowjetischen Militär niedergeschlagen wurde. Pahl erzählt, wieso er danach nicht in die Bundesrepublik floh, sondern lediglich zum Arbeiten nach West-Berlin ging.

Zeitzeuge
Heinz Pahl
Geburtsjahr
1925
Weitere Zeitzeugen 49 Videos
Top