Uta Helene Götz

Belastendes Thema

Uta Helene Götz lebte seit 1980 in einer Landkommune im Landkreis Lüchow-Dannenberg. Seit den ersten Bohrungen zur Überprüfung des Salzstocks auf seine Einlagerung von radioaktivem Abfall in Gorleben engagierte sie sich in den örtlichen Widerstandsguppen. Nach zehn Jahren entschloss sie sich, dieser Gegend den Rücken zu kehren. Denn das Thema Gorleben und der tägliche Anblick des Atommüll-Zwischenlagers belasteten sie sehr.

Zeitzeuge
Uta Helene Götz
Geburtsjahr
1942
Weitere Zeitzeugen 39 Videos
Top