Uta Helene Götz

Ein eigener Staat

Ende der 70er Jahre begannen die ersten Bohrungen zur Überprüfung des Salzstocks auf seine Einlagerung von radioaktivem Abfall in Gorleben. Nach ersten Protesten der Atomkraftgegner rief eine Initiative der "Anti-Atomkraft-Bewegung" am 3. Mai 1980 die "Republik Freies Wendland" auf dem Gelände der Tiefbohrstelle 1004 aus. Uta Helene Götz erzählt über ihre Aufgaben in dieser "Republik" und von dem jähen und gewaltsamen Ende am 4. Juni 1980.

Zeitzeuge
Uta Helene Götz
Geburtsjahr
1942
Weitere Zeitzeugen 158 Videos
Top