Wolfgang Link

Einsatz für die Freiheit

Der Lehrer Wolfgang Link reiste im August 1968 in die Sowjetunion und erfuhr dort von der gewaltsamen Niederschlagung des Prager Frühlings in der Tschechoslowakei. Link erklärt, wie er auf diese Nachricht reagierte und warum er sich fortan für die Freilassung von Inhaftierten in der DDR engagierte.

Zeitzeuge
Wolfgang Link
Geburtsjahr
1942
Weitere Zeitzeugen 125 Videos
Top